Seite auswählen

Wofür bekommt man Pflegegeld 2020?

Die Summe des Pflegegeldes ist an dem Pflegegrad gemessen.

  • Pflegegrad 1: 125 Euro

  • Pflegegrad 2: 316 Euro

  • Pflegegrad 3: 545 Euro

  • Pflegegrad 4: 728 Euro

  • Pflegegrad 5: 901 Euro

Stand November 2019

Wird das Pflegegeld 2020 erhöht?

Die letzte Änderung der Geldleistung der Pflegegrade war 2015, es wird also spekuliert, ob bald wieder eine Veränderung ansteht. Die Geldleistung wird zu hoher Wahrscheinlichkeit erhöht, so wie die letzen Male und nicht verringert. Es ist jedoch noch nichts konkretes bekannt gegeben worden, was eine Veränderung betrifft. Wenn das Pflegegeld erhöht wird, dann werden auch die Sachleistungen erhöht und damit wird wieder mehr Menschen ermöglicht zuhause zu bleiben. 70% Aller Patienten, die einen Pflegegrad haben (1-5) werden zuhause versorgt. Wenn man bedenkt wie viele Pflegeheime es gibt und dann darüber nachdenkt, dass es nur 30% der Pflegebedürftigen sind. Wenn man sich vorstellt, dass diese 70% in Pflegeheime gehen würden…. Lese dazu unseren Artikel über das neue Gesetz des Gesundheitsministers.
70% von den Menschen die zuhause gepflegt werden, werden von Angehörigen gepflegt, ohne dass irgendwann ein Pflegedienst vorbei kommt. Das Heißt über die Hälfte der Pflegebedürftigen werden nur von Angehörigen versorgt und genau dafür ist das Pflegegeld.

 

Was ist das Pflegegeld eigentlich?

Es ist Geld, dass an den Patienten bezahlt wird, sodass der Patient seine Verpflegung sicherstellen kann. Dieses Geld wird also überwiesen und der Patient gibt es entweder seiner Tochter, seiner Frau oder Nachbarn, die Leistungen erbringen, sodass er zuhause bleiben kann und nicht ein Altenheim muss. Das heißt, wenn jemand beispielsweise bei der hauswirtschaftlichen Versorgung hilft, dann wird das Geld für diese Person verwendet. In der Realität sieht das meistens allerdings anders aus. Einerseits wird es so verwendet wie es gedacht und oben beschrieben. Oder der Patient erhält das Geld, sagt dann aber zu seiner Tochter, dass sie seine Tochter ist und die Pflicht hat ihn zu Pflegen. Das Geld wird aber nicht weiter an die Tochter geben. Der dritte Fall ist, dass die Angehörigen das Geld erhalten, jedoch keine Leistung erbringen.

 

 

Pflegegeld 2019

Wird das Pflegegeld 2020 erhöht