Seite auswählen

Pflegegrad 2 Geldleistungen

Was ist ein Pflegegrad?

Zunächst ist wichtig allgemein zu verstehen was ein Pflegegrad ist. Der Pflegegrad bestimmt im allgemeinen die Fähigkeiten und Selbständigkeiten des Menschen im alltäglichen Leben. Es gibt insgesamt fünf Pflegegrade. anhand eines Punktesystems wird schließlich ermittelt, in welchen Pflegegrad der Patient einzustufen ist. Man misst dies in 6 großen Modulen, welche auf insgesamt 8 kleinere aufgeteilt werden können. Ein Modul wäre beispielsweise die Mobilität. Diese macht 10% der Endwertung aus. Auch der kognitive/psychische Zustand ist ein eigenes Modul und macht 15% aus. Der größte Anteil ist im Modul der Selbstversorgung ersichtlich. Diese bezieht sich beispielsweise auf das Zuführen der Nahrung oder die Aufrechterhaltung der Körperpflege. Hierbei beträgt der Anteil 40%. Ebenfalls inbegriffen sind die krankheitsbedingten Veränderungen. Diese beziehen sich zum Beispiel auf den Pinzettengriff, welcher nötig ist um Medikation selbstständig einzunehmen oder ob man noch die Fähigkeit besitzt, mit den Augen zu erkennen, welche Tablette einzunehmen ist. Aber auch Alltagskompetenz spielt in Bezug auf die Krankheit eine wichtige Rolle. Anhand dieser Module gibt es einen Punktwert von maximal 100 Punkten und in Bezug auf diesen Punktwert, wird ein Pflegegrad ermittelt.

 

Was ist Pflegegrad 2?

Bei Pflegegrad 2 handelt es sich um Patienten, welche sich einigermaßen selbstversorgen können jedoch trotzdem auf Hilfe angewiesen sind. Man spricht ab Pflegegrad 2 von einer erheblichen Beeinträchtigung in jemandes Selbstständigkeit und Fähigkeiten. Ein typisches Beispiel wäre zum Beispiel eine ältere Dame, welche ihren Oberkörper zwar Selbstständig waschen kann, jedoch bei der Unterkörperpflege auf Hilfe angewiesen ist da beispielsweise beim Bücken ein Schwindelgefühl eintritt.

 

Welche Geldleistungen kann ich erwarten?

Im Allgemeinen ist das Pflegegeld eine finanzielle Leistung, welche die Sozialversicherung an den Patienten auszahlt, so dass dieser seine Versorgung selbstständig sicherstellen kann. Dieses kann der Patient dann beispielsweise an Angehörige oder Freunde auszahlen, welche die Versorgung übernehmen. Aktuell erhält man bei Pflegegrad 2 einen Betrag von 316€ pro Monat um die eigene Versorgung sicherzustellen.

 

Welche Geldleistungen kannst du beim Pflegegrad 1 erwarten